BarclayCard: in nur wenigen Schritten zur eigenen Kreditkarte

Dienstag, 16. Oktober 2012 um 10:11 Uhr

Die Anbieter von Kreditkarten bieten ihren Interessenten und Kunden heutzutage einen umfangreichen Service sowie verschiedene Möglichkeiten und Wege, eine Kreditkarte zu beantragen. Darüber hinaus existieren für nahezu jede Lebenssituation und jedes Alter inzwischen maßgeschneiderte Angebote, die eine Beantragung sehr attraktiv und verlockend machen.

Unabhängiger Vergleich

Vor dem eigentlichen Antrag empfiehlt sich zunächst natürlich immer ein unabhängiger Vergleich der einzelnen Optionen und Leistungen der verschiedenen Anbieter. Wer sich dann beispielsweise für eine der zahlreichen „BarclayCards“ entscheidet, kann diese Kreditkarte wie bei fast allen Anbietern gleich online beantragen. Nahezu alle Online-Vergleichsportale verfügen in ihren Vergleichsergebnissen über entsprechende Links, die direkt zum Antragsformular führen. Dort bedarf es dann nur noch einiger persönlichen Angaben und Eckdaten, bevor das ausgefüllte Formular direkt ausgedruckt werden kann.

Antragsstrecke

GenehmigtMit der eigenen Unterschrift versehen, wird das Formular einfach zur Zentrale nach Hamburg geschickt, wo die gemachten Angaben auf ihren Inhalt hin geprüft werden. Wenige Tage später bekommt der Antragsteller einen Postident-Coupon zugesandt, mit dem er sich an jedem Postschalter mittels Ausweis oder Pass identifizieren kann. Auch der so erfolgte Identitätsnachweis erreicht die Hamburger Zentrale anschließend auf dem Postweg. Nach erfolgter Legitimation wird bei der Bank das entsprechende Konto für die „BarclayCard“ eingerichtet und die einsatzbereite Kreditkarte macht sich per Post auf den Weg zum Empfänger. Wenige Tage später folgt dann die Geheimzahl, die aus Sicherheitsgründen in einer separaten Briefsendung verschickt wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->