Bestes Aktiendepot – Welche Kriterien muss dies erfüllen?

Montag, 19. März 2012 um 11:10 Uhr

Die Frage, was ein bestes Aktiendepot auszeichnet, kann pauschal nicht beantwortet werden. Verschiedenen Angeboten, auch in der Preisgestaltung, stehen die individuellen Bedürfnisse der Anleger an ein Depot gegenüber.

Bestes Aktiendepot mit einem Vergleichsrechner ermitteln

AktiendepotEin Vergleichsrechner hilft dem Anleger, sein individuell bestes Aktiendepot zu finden. Der erste Blick ist dabei auf die jährlichen Gebühren gerichtet. Viele Direkt-Banken und Online-Broker verzichten inzwischen auf eine jährliche Gebühr für die Depotverwaltung. Das nächste Kriterium bei der Auswahl für ein bestes Aktiendepot sind die Kosten für die Wertpapierorders. Einige Institute sind inzwischen dazu übergegangen, statt einer prozentual vom Ordervolumen abhängige Transaktionsgebühr einen festen Betrag, unabhängig von der jeweiligen Ordergröße, in Rechnung zu stellen. In den Vergleichsrechner haben die Kunden die Möglichkeit, durch Eingabe der jährlichen Anzahl der Orders und des durchschnittlichen Ordervolumens das für sie günstigste Depot zu finden. Neben dem günstigen Preis spielen aber auch noch andere Faktoren eine Rolle. Anleger, die viel im Ausland handeln, suchen Anbieter, die den Handel an möglichst vielen Auslandsbörsen ermöglichen. Intraday-Tradern ist wiederum eine möglichst große Anzahl an kostenlosen Echtzeit-Kursen wichtig. Diese unterschiedlichen Anforderungen führen dazu, dass jeder Anleger mit ein wenig Recherche das für ihn unter dem Strich beste Aktiendepot aus der Vielzahl der Anbieter findet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->