Die Angebot der ADAC Kreditkarten

Mittwoch, 2. November 2011 um 14:55 Uhr

Jeder kennt den ADAC als die Institution, die die Interessen der Autofahrer mit Leidenschaft und Kompetenz vertritt. Aber der ADAC ist gleichzeitig auch einer der größten Kreditkartenanbieter in Deutschland. Voraussetzung für den Erwerb einer ADAC Kreditkarte ist in diesem Zusammenhang die Mitgliedschaft im Automobilclub. Angeboten werden dabei den Kunden insgesamt drei unterschiedliche Kartenprodukte, die im Folgenden kurz mit den wichtigsten Leistungen beschrieben werden sollen:

ADAC ClubmobilKarte

Bei dieser Kreditkarte handelt es sich um eine sogenannte Prepaid-Kreditkarte, d.h. der Kunden muss zunächst für ein Guthaben auf dem Kartenkonto sorgen, bevor die Karte dann bei allen Visa-Akzeptanzstellen eingesetzt werden kann. Das besondere Angebot dieser Karte ist, dass Tankfüllungen bis zu einer maximalen Höhe von 2.500 Euro p.a. mit einem Prozent rückvergütet werden. Damit kann der Kunde bereits 25,00 Euro sparen. Aber auch das eingezahlte Guthaben wird verzinst – somit ist der Nachteil der Prepaid-Karte sogar ein Vorteil für den Kunden. Darüber hinaus bietet die Karte eine kostenlose Bargeldverfügung im Ausland – ein nicht zu unterschätzender Vorteil für Leute die viel reisen.

ADAC mobil Karte SILBER

Bei dieser Kreditkarte handelt es sich um eine echte Kreditkarte, denn hier erhält der Kunde einen Verfügungsrahmen und zahlt einmal monatlich seine Käufe per Lastschrifteinzug. Auch bei der ADAC mobil Karte SILBER wird ein Tankrabatt gewährt. Dieser beträgt aber 2 %, so dass hier maximal ein Rabatt von 50 Euro am Ende des Jahres zu Buche schlagen kann. Zusätzlich ist eine Reiserücktrittskosten-Versicherung enthalten, die bis zu 1.500 Euro Verlust abdeckt, sowie das Angebot Mietwagen im Ausland zu günstigeren Konditionen anzumieten.

ADAC mobil Karte Gold

Das Premium-Produkt bietet eine Reihe interessanter Versicherungspakete, wie eine Reiserücktrittskosten-Versicherung bis 10.000 Euro, Auslandsreise-Versicherung und einer Reiserechtsschutz-Versicherung. Zusätzlich wird, wie bei allen anderen Kartenprodukten auch, ein Rabatt gewährt, der aber bei satten 3 % liegt. Somit bietet die goldene Karte den höchsten Leistungsumfang, da natürlich alle anderen Leistungen der „kleineren“ Kreditkarten natürlich auch enthalten sind.

Kosten gegen Nutzen abwägen

Die Kartenprodukte sind natürlich nicht kostenlos. So kostet die Clubmobil-Karte 19 Euro, die silberne Karte 44 Euro und die goldene Karte 84 Euro. Wer aber die Karte entsprechend nutzt, der kann hier am Ende eines Jahres durchaus sparen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->