Die richtige Kreditkarte für den Urlaub

Montag, 24. Oktober 2011 um 10:49 Uhr

Barclaycard für den UrlaubWenn eine Urlaubsreise ansteht, so sollte nicht nur das richtige Hotel und der passende Urlaubsort ausgesucht werden, sondern vor allem auch die Möglichkeiten der Geldbeschaffung im Ausland bedacht werden. Früher musste vor Antritt einer Reise Bargeld in Fremdwährung umgetauscht werden, oder gar Reiseschecks zur Bargeldbeschaffung mitgenommen werden. Auf diese Umtauscharten kann man heute getrost verzichten, wenn man die richtige Kreditkarte dabei hat. der Kreditkarte besteht die Möglichkeit zur weltweiten Bargeldbeschaffung, jedoch gibt es eine Vielzahl von Anbietern, zwischen denen man sich entscheiden muss. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit man sicher sein kann, im Ausland nicht ohne Geld dastehen zu müssen.

Keine Firmenkreditkarte ohne schriftliche Genehmigung

Gerade Angestellte, die häufig beruflich reisen müssen, bekommen unter Umständen vom Arbeitgeber eine Firmen-Kreditkarte zur Verfügung gestellt. Diese darf aber keinesfalls ohne eine schriftliche Genehmigung für private Zwecke genutzt werden.

Akzeptanzstellen zu beachten

Kreditkarten müssen im Ausland akzeptiert werden, um Bargeld zu verfügen. Zwar kann man mit der Kreditkarte vielerorts bargeldlos bezahlen, doch sollte auch die Möglichkeit bestehen, mit der Kreditkarte an Geldautomaten verfügen zu können. Die größten Kreditkartenanbieter wie Mastercard, Visa oder Barclays, bieten ihren Kunden hierzu die Möglichkeit. Bei über einer Million Akzeptanzstellen auf der ganzen Welt verteilt, besteht die Möglichkeit mithilfe seiner Kreditkarte Bargeld zu verfügen. Da manche Kreditkartengesellschaften Auslandseinsatzgebühren verlangen, sollte man, wenn man Geld sparen möchte, eine Karte wählen, bei welcher diese Gebühren wegfallen. Lediglich die Wechselkursgebühr wird nicht zu vermeiden sein.

Versicherungsangebote für Auslandsreisen:

Da die Absicherung im Ausland von großer Bedeutung ist, sollte vor Reiseantritt eine Auslandsreisekrankenversicherung, eine Verkehrsmittelunfallversicherung oder eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen werden. Natürlich müssen für diese Versicherungen Beiträge gezahlt werden. Mit der richtigen Kreditkarte kann man sich diese Beiträge jedoch sparen. Viele Kreditkartengesellschaften bieten bei ihren Karten einen im Preis enthaltenen Versicherungsschutz an. Bei den gängigen Kreditkartengesellschaften sind diese in den Gold oder Platinum Versionen vorhanden. Zwar zahlt man auch hier eine Jahresgebühr für die Karte, jedoch ist dies oft billiger als der Gesamtbeitrag für alle Auslandsreiseversicherungen. Für Vielreisende lohnen sich diese Kreditkarten auf jeden Fall.

Jahresgebühren vergleichen

Wenn erstmalig eine Kreditkarte angeschafft wird, dann sollte auf die Jahresgebühr geachtet werden. Viele Gesellschaften bieten ihren Kunden die Möglichkeit, kostenlose Kreditkarten zu beantragen. Nach einem Jahr Gebührenfreiheit könnten die Karten wieder gekündigt werden, sodass keine weiteren Kosten anfallen. Jedoch wird man schnell die Vorteile eine Kreditkarte feststellen, sodass man diese nicht mehr missen will.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->