Kostenlose Kreditkarten in Kombination mit einem Girokonto

Donnerstag, 8. März 2012 um 12:45 Uhr

Wer auf der Suche nach einer Kreditkarte ist der hat die Möglichkeit sich im Internet über die vielfältigsten Angebote zu informieren. Betrachtet man die Angebote dann etwas genauer stellt man fest, dass die Mehrheit der Angebote mit mehr oder weniger hohen Kosten verbunden sind. Entweder wird eine einmalige und oder jährliche Kontogebühr verlangt, Gebühren für die Bargeldabhebung im In- und Ausland erhoben oder bei den Kreditzinsen ein erheblicher Aufschlag genommen. Häufig findet man auch Angebote über kostenlose Kreditkarten – in der Regel sind diese Kreditkarten aber dann von einer jährlichen Gebühr befreit. Aber es gibt einige wenige Ausnahmen, bei denen der Kunde eine wirklich kostenlose Kreditkarte erhält.

Kreditkarten mit Girokonto

Einige wenige Kreditkartenanbieter nutzen die Karte zum Einstieg in eine langfristige Kundenbeziehung. Denn diese bieten im Zusammenhang mit einer kostenlosen Kreditkarte ein Girokonto an. Die Idee hinter diesen Kombinationsprodukten ist recht einfach: Das Girokonto ist ein potentielle Einnahmequelle und mit der bestehenden Kundenverbindung lassen sich dann weitere Produkte, wie bspw. Ratenkredite, Baufinanzierungen oder Wertpapierdepots verkaufen. Im Marketing spricht man in diesem Zusammenhang auch vom Cross-Selling.

Wie kostenlos ist sie denn – die kostenlose Kreditkarte

Girokonto und Kreditkarte kostenlosAuf dem Markt sind aktuell einige Angebote, von denen an dieser Stelle einmal zwei vorgestellt werden sollen. Das eine ist da sogenannte DKB-Cash Konto. Hier erhält der Kunde ein kostenloses Konto und ebenfalls kostenlose eine Visa-Card. Mit der Karte kann man weltweit kostenlos Bargeld abheben – ein Service, den sich viele andere Kartenausgeber vergüten lassen. Besonders lukrativ ist aber in dem Zusammenhang auch die Guthabenverzinsung von 2,05 % auf dem Visa-Card Konto. Und wer das Konto bei der DKB eröffnet, dem wird direkt zu Beginn auch ein Dispo von 1.000 Euro angeboten und das zu einer Zinssatz von 7,9 %. Damit dürfte die Visa-Card der DKB eines der wirklich günstigsten Produkte am Markt sein.

Ein anderes Produkt ist das Girokonto „Top Giro“ der Wüstenrot Bank. Hier ist die Visa Card ebenfalls kostenlos. Darüber hinaus kann der Kunde mit seiner Kreditkarte, die ebenfalls ohne Grundgebühr zur Verfügung gestellt wird 24 x im Kalenderjahr bargeldlos an allen Geldautomaten Bargeld erhalten. Danach kostet jeder weitere Verfügung nur 0,99 Euro – im Vergleich zu vielen anderen Banken ebenfalls deutlich günstiger.

Es geht also doch – die kostenlose Kreditkarte

Als Fazit ist zu sagen, dass Schnäppchenjäger günstige Kreditkartenangebote erhalten können. Zwar mit der Verbindung zu einem Girokonto, aber wer sich für diese Angebote entscheidet, der kann einfach und unkompliziert einige Euros sparen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->